Kabelschutz mit Dichtheitsklassen bis IP69K

Hohe Schutzarten für den qualifizierten Kabelschutz

Lagra Systemtechnik bietet ein umfassendes Sortiment an hochwertigen Bauteilen für den industriellen Kabelschutz. Die zertifizierten und allen Anforderungen der DIN-Normen entsprechenden Produkte werden zielgerichtet für den Einsatz in den Bereichen Brandschutz, Dichtigkeit, Explosionsschutz, Schienenverkehrstechnik, Schiffbau und Umweltschutz entwickelt und gefertigt. Optimal angepasst an die exakten Erfordernisse der einzelnen Anwendungsgebiete sind die intelligenten Lösungen, bestehend aus Schläuchen, Rohren und Systemteilen, in unterschiedlichen Dichtheitsklassen verfügbar. Da Kabelschutzschläuche, Wellrohre, Gehäuse und Verschraubungen in der Industrie vielerorts extrem hohen Belastungen standhalten müssen, sind die Kabelschutzsysteme von Lagra in Schutzarten mit hoher Widerstandsfähigkeit wie IP66, IP67, IP68 und IP69K erhältlich.

Schutzartbezeichnung per IP-Code

Die Schutzart ist genau nach den nationalen und internationalen Normen DIN EN 60529 und ISO 20653:2013 reguliert und wird mittels eines spezifischen IP-Codes klassifiziert. IP steht für International Protection, wird vor allem im englischsprachigen Ausland bisweilen aber auch als Ingress Protection bezeichnet, also als der „Schutz gegen Eindringen“. Der IP-Code gibt Auskunft über den Schutzgrad, den elektrische Betriebsmittel vor dem Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten bieten. Die erste in der Schutzartbezeichnung enthaltene Kennziffer verweist dabei auf den Schutz, den das klassifizierte Produkt vor festen Fremdkörpern aufweist. Die zweite gibt an, inwiefern es vor dem Eindringen von Wasser geschützt ist.